Brandis II gewinnt Playoff 1/8 Final

 

 

Brandis II gewinnt Playoff 1/8 Final
Playoff 1/8-Final Laufen-Brandis II
Spiel 1 Laufen-Brandis 3:6 (1:2, 0:2, 2:2)
Obwohl das erklärte Saisonziel mit mindestens Gruppenrang vier und somit auch der Heimvorteil für die Playoffs verpasst wurden, ging die 2. Mannschaft von Brandis mit viel Selbstvertrauen in die Playoffs. Der Gegner hiess nämlich EHC Laufen und gegen diesen konnte man doch 8 von 10 Spielen in den letzten 5 Jahren gewinnen, so auch die beiden Spiele in dieser Qualifikation.
Am Dienstag 02.02.2016 fuhr man somit voll motiviert ins Laufental mit dem Ziel das Break zu realisieren. Von Anfang an entwickelte sich eine schnelle und harte Playoff-Partie. Laufen konnte in der 5. Minute etwas glücklich in Führung gehen. Nur knapp eine Minute später konnte jedoch Christian Joss im Powerplay mit einem harten und platzierten Schuss ausgleichen, Janick Schär hatte zudem dem Torhüter clever die Sicht genommen. In der 14. Minute konnte Benjamin Kobel dann seine Farben sogar in Führung schiessen. Mit diesem Resultat ging es in die erste Pause.
Im zweiten Drittel konnten Alexander Lüdi und Sven Knothe in den ersten 5 Minuten auf 4:1 erhöhen was auch völlig verdient war. Laufen reagierte mit einem Time Out inkl. Torhüterwechsel, diese Massnahmen brachten jedoch vorerst keine Wirkung und so ging man mit drei Toren Vorsprung ins letzte Drittel.
Man wusste, dass Laufen noch einmal Alles versuchen würde um das Blatt zu wenden und tatsächlich konnte Laufen nach Toren durch Henz und Aeppli nach gut 6 Minuten den Anschluss herstellen. Brandis war nun gehörig unter Druck und der Ausgleich schien nur noch eine Frage der Zeit. Mit viel Kampf und auch etwas Glück - traf doch Alain Willemin nur den Pfosten - konnte dieser jedoch verhindert werden. Bei einem Konter eine Minute vor Schluss, konnte Janick Schär nach Vorarbeit von Alexander Lüdi zum 5:3 einschieben. Dies war aber noch immer nicht die Entscheidung, in Überzahl und ohne Torhüter und somit mit sechs gegen vier Feldspieler drückte Laufen weiter. Erst als Sven Knothe elf Sekunden vor Schluss in verwaiste Tor traf, war das Spiel entschieden.
Spiel 2 Brandis-Laufen 2:1 (0:1, 2:0, 0:0)
Am Samstag 06.02.2016 kam es in der heimischen Brünnli Halle zum zweiten Spiel. Brandis wollte den Sack in diesem Spiel um jeden Preis zumachen, da man sich eine weitere Reise nach Laufen unbedingt ersparen wollte. Das zweite Spiel entwickelte sich ähnlich wie das Erste, das Tempo war hoch, die Zweikämpfe wurden hart geführt und die Checks fertig gemacht. Chancen gab es auf beiden Seiten, jedoch dauerte es bis zur 18. Minute als Laufen die erste Strafe von Brandis nach nur 13 Sekunden Powerplay zum 1:0 ausnutzen konnte. Brandis hatte zuvor in zwei Überzahlmöglichkeiten erfolglos versucht in Führung zu gehen.
Obwohl in Rückstand war es ruhig in der Garderobe von Brandis, man konzentrierte sich und glaubte weiter fest daran die Serie bereits heute zu entscheiden. Brandis hatte wieder zweimal die Möglichkeit mit einem Mann mehr zu agieren, die Scheibe lief zwar jeweils gut, jedoch waren die Abschlüsse zu wenig konsequent. Bei Spielmitte musste Laufen erneut eine Strafe nehmen und nach einem Fehler von Brandis konnte ein Laufener alleine auf Torhüter Kiener losziehen, jedoch diese Topchance nicht verwerten. Praktisch im Gegenzug konnte Christian Tschabold nach Vorarbeit von Christian Joss den vielumjubelten Ausgleich erzielen. Nur knapp eine Minute später war es erneut Christian Joss der auf Pass von Alexander Lüdi seine Mannschaft nun sogar in Führung schiessen konnte. Mit diesem knappen Vorsprung ging es dann in die zweite Pause.
Im letzten Drittel sah man dann die wohl mit Abstand beste Defensivleistung von Brandis in dieser Saison. Laufen gab keines Wegs auf und versuchte den Ausgleich irgendwie zu erzwingen. Zu ganz hochkarätigen Chancen kamen sie jedoch nicht mehr und somit brachte Brandis diesen knappen Vorsprung über die Runden.
Beide Spiele waren somit bis zum Schluss sehr eng, jedoch geht der Sieg von Brandis absolut in Ordnung. Gegner Laufen hat den Brandis-Reserven alles abverlangt und zeigte sich nach Spielschluss als guter Verlierer. Für Brandis geht es nun im Viertelfinal erneut zuerst Auswärts weiter. Das erste Spiel wird wohl am Samstag 13.02.2016 stattfinden. Der Gegner ist zum heutigen Zeitpunkt jedoch noch unbekannt.