Kandersteg-Brandis II 1:3

 DSC 0694

Foto (Archiv): Kerstin Bärtschi

Hartes Stück Arbeit

Bericht von Stefan Leuenberger

2. Liga, Gruppe 2: EHC Kandersteg – EHC Brandis II 1:3 (0:0, 1:1, 0:2)

Nach der ersten Saisonniederlage nach Verlängerung am Samstag gegen Mirchel wollte die Mannschaft von Christoph Rohrer im Wochentagsspiel gegen den Tabellenletzten Kandersteg unbedingt zum Siegen zurückkehren – und sich keine Blösse geben. Dieses Vorhaben wurde schliesslich beinahe zur Knacknuss. Die Berner Oberländer hielten die gesamte Partie über dagegen. Den Führungstreffer von René Baumgartner glichen sie nach einer guten halben Stunde aus. Beim 1:1 blieb es bis eineinhalb Minuten vor Spielschluss. Eine halbe Blamage drohte,  als Sven Knothe mit einem Doppelschlag die Brandis-Akteure erlöste und doch noch zum angestrebten Sieg führte. Dieser hatte auch zur Folge, dass die Emmentaler weiterhin an der Tabellenspitze der Gruppe 2 liegen, punktgleich mit Freimettingen.   slh

Matchtelegramm: 

21. November. – KEB Kandersteg. –57 Zuschauer. – SR: Robert Engler, Florian Dolder. –

Tore: 25. R. Baumgartner 0:1. 32. 1:1. 59. S. Knothe (R. Aeschlimann) 1:1. 60. S. Knothe (R. Aeschlimann) 1:2.

Strafen: Kandersteg 5x 2 Minuten; Brandis II 4x 2 Minuten.

EHC Brandis II: P. Pfister; Ch. Joss, A. Steiner, P. Aebischer, A. Lüdi, B. Kobel, R. Aeschlimann, S. Fankhauser, R. Rüfenacht, J. Schär, S. Widmer, O. Stucki, S. Knothe, N. Ryffel, S. Stucki, R. Baumgartner, T. Friedli. – Coach: Ch. Rohrer.