Sommertraining EHC...

ehcb-news

«Wir müssen es im Winter nur noch umsetzen können»

Sommertraining EHC Brandis

Auch beim EHC Brandis läuft das Sommertraining auf Hochtouren. Mit diversen Transfers wollen die Hasle-Rüegsauer in der kommenden Saison angreifen und die Playoff-Halbfinals erreichen. «Das Sommertraining verläuft wesentlich besser als im letzten Jahr», berichtet Sportchef Christian Baumgartner.

Nach dem Verpassen der oberen Masterrunde im letzten Winter wollen die Verantwortlichen des EHC Brandis dieses Ziel in der nahenden Saison noch hartnäckiger verfolgen. Dafür wird bereits jetzt im Sommertraining gemeinsam dreimal die Woche hart geschuftet. Einiges besser, als noch im letzten Jahr, weiss Sportchef Christian Baumgartner. Es habe sich viel verändert und damit auch die Leistungskultur alleine im Sommertraining. «Da sind wir auf jeden Fall wesentlich besser als noch im letzten Jahr», verdeutlicht Baumgartner. Dies habe sicherlich mit dem neuen Trainer, Roger Misteli, zu tun. Der verlange mehr, bereits jetzt. «Die Jungs wissen, dass sie ein Problem haben werden, wenn sie nicht fit sind. Der Trainer kennt da kein Pardon», so der Sportchef.

Aber auch das Kader hat sich ein bisschen verändert. Abgänge hat es kaum gegeben, diverse Zuzüge verhärten aber den Konkurrenzkampf. Mit den Transfers von Marco Tschannen (Wiki-Münsingen), Jürg Dällenbach (La Chaux-de-Fonds, NLB), Jannick Holzer (Ex-Huttwil Falcons, Düdingen Bulls) und Franziskus Heinzmann (EHC Saastaal) habe man auch Erfahrung transferieren können, die sich bereits im Sommertraining bemerkbar macht. «Gerade Tschannen geht im Sommertraining voran und zieht am Karren.» Die Mannschaft sei aber auch insgesamt reifer geworden. Dies führe dazu, dass man weiter sei, als noch vor einem Jahr. Auch in punkto Ausdauer habe man mehr trainieren können.

Neben der Ausdauer legten die Hasle-Rüegsauer auch Wert auf Beweglichkeit und Schnelligkeit. Auch die Abwechslung durfte nicht fehlen. «Wir haben während ein paar Wochen achtmal je eine Stunde Boxunterricht genommen. Da muss man auch beweglich und schnell sein. Die Jungs waren jeweils völlig k.o. nach den Trainings und hatten trotzdem einen grossen Spass», erklärt der 63-jährige Baumgartner.

Erneut hochgesteckte Ziele
Zu mehr Boxkämpfen soll es wegen den Sommertrainings während der Saison aber nicht kommen. Die Brandis-Akteure wollen mit gutem Eishockey die obere Masterrunde schaffen und später den Einzug in die Halbfinals bewerkstelligen. Diese Ziele seien hochgesteckt. Aber gerade in der 1. Liga machen die zuvor genannten Transfers einiges aus, und daher darf ruhig erwartet werden, dass der EHCB diese Ziele im kommenden Jahr erreichen wird. Die nötige Steigerung war immerhin schon zu erkennen. «Jetzt müssen wir es im Winter einfach noch umsetzen können», hofft der Sportchef Christian Baumgartner.